Das Insolvenzrecht im Wandel der Zeit

Was kostet ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht

Eine Insolvenz des Arbeitgebers ist häufig für die davon betroffenen Arbeitnehmer ein schwerer Schlag. Hier ist dann auch von der Seite des Arbeitnehmers häufig der Wunsch vorhanden, nach einen sachkundigen Beratung durch einen Rechtsanwalt. Dabei sollte dies ein Fachanwalt für Arbeitsrecht oder noch besser für Arbeitsrecht im Insolvenzfalle sein.

Beratung durch den Rechtsanwalt

Wenn beim Arbeitnehmer eine Rechtsschutzversicherung besteht, ist hier auch das Arbeitsrecht häufig abgedeckt. Dann muss die Rechtsschutzversicherung auch für die Beratungskosten des Rechtsanwaltes wie beispielsweise auf www.insolvenzverwalteraugsburg.com aufkommen. Ein Versicherungsfall ist dann durch den Zahlungsverzug des Arbeitgebers (keine Bezahlung von Gehalt oder Lohn) gegeben.

Dabei müssen Rechtsschutzversicherungen die Kosten nicht nur ab der Gerichtsverhandlung bezahlen, sondern auch die Kosten, die davor angefallen sind. Wenn hierbei die Arbeitsvergütung am Tag, wo diese fällig wird (im Regelfall am Monatsletzten), nicht auf der Bankverbindung des Arbeitnehmers eingegangen ist, liegt für die Rechtsschutzversicherung ein Versicherungsfall vor. Damit sind die Kosten, die durch eine Beratung des Anwalts vor einer Verhandlung anfallen, abgedeckt.

Arbeitnehmer, welche nicht über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, können durch eine Prozesskostenhilfe sowie durch Zuschüsse von Beratungshilfen finanziell unterstützt werden.

Rechtsschutz durch die Gewerkschaft

Neben dem Rechtsschutz durch einen Rechtsanwalt besteht zusätzlich die Möglichkeit, wenn der Arbeitnehmer Gewerkschaftsmitglied ist, eine entsprechende Unterstützung durch den Rechtsschutz durch die Gewerkschaft zu erhalten. Solche auf Arbeitsrecht spezialisierte Anwälte der Gewerkschaft haben auch den Vorteil, dass sie hier spezialisierte Kenntnisse haben.

Das Problem hierbei ist jedoch, dass hier auch aufgrund der Vielzahl von Fällen eine große Arbeitsüberlastung bei diesen Spezialisten wie www.insolvenzverwaltermuenchen.com vorliegt. Das ist dann der Vorteil, wenn man sich dann selbst einen Rechtsbeistand außerhalb der Gewerkschaft sucht. Dieser ist dann nicht derart überlastet.

Beratungshilfe

Die Bewilligung, das man eine Beratungshilfe in Anspruch nehmen kann, hängt von dem jeweils für den Arbeitnehmer zuständigen Gericht ab. Beim Bezug von Sozialleistungen oder Arbeitslosengeld sowie bei geringem Einkommen hat der Arbeitnehmer den Anspruch auf Beratungshilfe. Wenn eine solche Beratungshilfe bewilligt wird, werden von dort aus auch die Kosten für ein außergerichtliches Verfahren übernommen. Das Problem ist jedoch aktuell, dass viele Gerichte eine solche Bewilligung versagen, weil sie die betroffenen Personen an die Schuldnerberatungsstellen verweisen.

Die Vorteile bei einer Insolvenzberatung durch einen Rechtsanwalt

Im Unterschied zu einer Beratung durch eine karitative oder öffentliche Beratungsstelle gibt es bei der direkten Beratung durch einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeitsrecht in insolvenzrechtlichen Angelegenheiten einige Vorteile.

Kurze Wartezeiten und schnellere Bearbeitung

Bei den Schuldnerberatungsstellen und anderen Beratungshilfen gibt es häufig Wartzeiten von einigen Monaten, doch gerade in der Zeit, wenn beim betroffenen Arbeitnehmer kein Gehalt oder Lohn mehr ankommt, ist schnelles Handeln erforderlich.

Fachrechtsanwälte mit Fachgebiet Arbeitsrecht sind in rechtlichen Zusammenhängen und Fragen eines Insolvenzverfahrens gut vertraut und haben auch die Möglichkeit, bei einer etwas komplexen Situation kompetente Hilfe anzubieten.

Auch fachliche Beratung in weiteren Rechtsfragen

Teilweise kommt es gerade bei einer Insolvenzberatung häufig zu Überschneidungen mit anderen Gebieten im Recht. Dazu gehört zum Beispiel der Unterhaltsrecht oder auch das Strafrecht. Hier kann an fachlich gut qualifizierter Anwalt kompetent und umfassend beraten.

Eine Insolvenz ist nie eine schöne Angelegenheit. Aber es ist wirklich wichtig sich in die Hände von Experten zu begeben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>